Freitag, 02 MĂ€rz 2018 / Veröffentlicht in Washington Redskins
Schauen wir uns an dieser Stelle mal die kompletten Daten zum Salary Cap an. Wir haben fĂŒr Euch die aktiven VertrĂ€ge (inkl. Cap-Hits), die Verteilung des angewendeten Caps auf die jeweiligen Positionen/Bereiche und die Entwicklung ĂŒber die nĂ€chsten 5 Jahre zusammengestellt:  
Freitag, 07 Juli 2017 / Veröffentlicht in Washington Redskins
Am heutigen Tag schauen wir uns mal die Gesamtsummen der VertrĂ€ge an, die alle Spieler der Washington Redskins im Laufe ihres Vertrags erhalten werden. In der NFL bewegen sie sich mit dem Gesamtvolumen knapp oberhalb des Durchschnitts. Werden wir hier nun einen Quarterback auf dem ersten Rang der teaminternen Liste finden? Seht selbst:   Mit
Montag, 24 April 2017 / Veröffentlicht in Saison 2017, Washington Redskins
Am 21.04.2017 wurde der neue Spielplan der Saison 2017 von der NFL veröffentlicht und wir haben diesen hier komplett vorgestellt. NatĂŒrlich wollen wir auch fĂŒr die einzelnen Teams noch die „FahrplĂ€ne“ durch die Saison vorstellen und haben daher zusĂ€tzliche Übersichten erstellt. Ihr findet auf unserer Seite also (neben dem Hauptspielplan) auch die SpielplĂ€ne der einzelnen
Sonntag, 01 Januar 2017 / Veröffentlicht in Stadien, Washington Redskins
Das FedExField (bis 1999: Jack Kent Cooke Stadium) ist ein American-Football-Stadion. Es liegt in Washingtoner Vorort Landover, im US-Bundesstaat Maryland und ist die Heimat des NFL-Teams der Washington Redskins. Bis 1999 trug das Stadion den Namen Jack Kent Cooke Stadium, nach dem frĂŒheren Besitzer der Redskins. Zeitweise war das FedExField mit 91.704 SitzplĂ€tzen nach dem
Sonntag, 01 Januar 2017 / Veröffentlicht in Washington Redskins
Die Washington Redskins sind ein American-Football-Team aus Washington, D.C., das in der National Football League (NFL) spielt. Die Redskins spielen dort in der National Football Conference (NFC), in der Eastern Division. Die Redskins gewannen mit ihrem Trainer Joe Gibbs und drei verschiedenen Quarterbacks (Joe Theismann, Doug Williams und Mark Rypien) zwischen 1982 und 1991 drei