LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Pre-Season 2020:

1. @ New England Patriots
2. vs. New York Jets
3. @ Miami Dolphins
4. vs. Buffalo Bills

Regular-Season 2020:

1. vs. Chicago Bears
2. @ Green Bay Packers
3. @ Arizona Cardinals
4. vs. New Orleans Saints
5. Bye Week
6. @ Jacksonville Jaguars
7. @ Atlanta Falcons
8. vs. Indianapolis Colts
9. @ Minnesota Vikings
10. vs. Washington Redskins
11. @ Carolina Panthers
12. vs. Houston Texans
13. @ Chicago Bears
14. vs. Green Bay Packers
15. @ Tennessee Titans
16. vs. Tampa Bay Buccaneers
17. vs. Minnesota Vikings

Die Detroit Lions vor der neuen Saison...

Die neue Saison steht vor der Tür und die Lions haben eine sehr schlechte Saison hinter sich. Wie sind die ganzen Irritationen für das Team wegzustecken und welche Rolle werden sie in dieser Saison spielen können?

FOOTBALL

  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Gerüchteküche,Green Bay Packers,NFL
    Aaron Rodgers: Kein Karriere-Ende in Green Bay?
    Aaron Rodgers will seine Karriere bei den Green Bay Packers immer noch beenden, ...
    MEHR ERFAHREN +
  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Arizona Cardinals,Atlanta Falcons,Baltimore Ravens,Buffalo Bills,Carolina Panthers,Chicago Bears,Cincinnati Bengals,Cleveland Browns,Dallas Cowboys,Denver Broncos,Detroit Lions,Green Bay Packers,Houston Texans,Indianapolis Colts,Jacksonville Jaguars,Kansas City Chiefs,Las Vegas Raiders,Los Angeles Chargers,Los Angeles Rams,Miami Dolphins,Minnesota Vikings,New England Patriots,New Orleans Saints,NFL,NY Giants,NY Jets,Philadelphia Eagles,Pittsburgh Steelers,San Francisco 49ers,Seattle Seahawks,Tampa Bay Buccaneers,Tennessee Titans
    Vorlage – Blogpost
    Die Seattle Seahawks gingen mit viel Cap Space und mehreren klaren Baustellen in...
    MEHR ERFAHREN +

GESCHICHTE & ERFOLGE:

Die Detroit Lions sind eine American-Football-Mannschaft der US-amerikanischen National Football League (NFL) aus Detroit, Michigan. Sie gehören gemeinsam mit den Chicago Bears, den Minnesota Vikings und den Green Bay Packers der Northern Division innerhalb der National Football Conference (NFC) an. Die Teamfarben sind Honolulu-Blau und Silber, den Helm ziert ein blauer Löwe auf silbernem Hintergrund.

Die Lions hatten ihre erfolgreichste Zeit in den 1950er Jahren, wo sie drei ihrer vier NFL Championships gewonnen haben. Seit dem Rücktritt von Runningback Barry Sanders 1999 mussten sie bis zum Jahr 2011 warten, um sich wieder für die Play-offs qualifizieren zu können. 2008 verloren die Lions dabei alle 16 Spiele der Regular Season und sind damit das erste Team der NFL, dem, seitdem 1978 die Regular Season auf 16 Spiele erweitert wurde, dieser zweifelhafte Rekord gelang. Trotz dieses Negativerlebnisses bewiesen die Fans der Lions nach dem letzten Spiel Humor. Sie skandierten nach der 21:31-Niederlage gegen die Green Bay Packers: Yes we can. Allerdings sind sie nicht das erste Team, das alle Spiele verlor: Die Tampa Bay Buccaneers konnten 1976 ebenfalls kein Spiel gewinnen. Allerdings umfasste die Regular Season damals nur 14 Spiele, und es war die erste Saison der Buccaneers, die damals neu in die Liga kamen. In der Saison 2017 wurde diese Negativmarke von den Cleveland Browns eingestellt die ihrerseits die Saison mit keinem Sieg und 0-16 beendeten. Die Lions sind eines von vier Teams, die noch nie im Super Bowl gespielt haben. Da die Lions 1957 ihren letzten Titel gewinnen konnten, müssen sie nach den Arizona Cardinals derzeit die zweitlängste Durststrecke auf einen Titelgewinn erleben.

Fun-Fact: Seit 1945 spielen die Lions ununterbrochen zu Hause donnerstags am Thanksgiving-Day!

Die Detroit Lions wurden 1929 in Portsmouth als Portsmouth Spartans gegründet. Nach erfolgreichen Spielen gegen örtliche halb- und vollprofessionelle Teams wurden sie in die NFL aufgenommen. Dort spielten sie mit Head Coach George Clark sowie College-Star Earl Clark auch gleich sehr erfolgreich. 1931 konnte man Vizemeister werden und 1932 lag man nach der Regular Season gemeinsam mit den Chicago Bears an der Tabellenspitze. Um die Frage des rechtmäßigen Titelträgers zu klären, vereinbarte man ein zusätzliches Spiel. Dieses Spiel gilt heute als erstes inoffizielles Play-off Spiel der NFL-Geschichte. Die Spartans unterlagen dabei den Bears mit 0:9 Punkten. Allerdings nagte auch die Weltwirtschaftskrise an den Spartans, weshalb sie wie viele andere Teams kurz vor dem Aus standen. Um die Mannschaft zu retten, ersann Joe Carr, von 1921 bis 1939 Commissioner der NFL, den Plan, die Spartans nach Detroit zu verlegen. Mit George A. Richards, dem Direktor der Radiostation World Junior Records (WJR) fand man auch einen Käufer. So wurde die Mannschaft 1934 in Detroit Lions umbenannt, in Anlehnung an das Profi-Baseball-Team der Stadt, die Detroit Tigers. Für die NFL entpuppte sich der Umzug im Nachhinein als sehr erfolgreich, da sie im fünften Anlauf endlich ein Team in der "Motor City" etablieren konnten. Zudem haben die Detroit Lions 1935 erstmals den NFL-Titel gewonnen, im gleichen Jahr, als die Detroit Tigers zum ersten Mal die World Series gewannen und kurz bevor die Detroit Red Wings den Stanley Cup zwei Jahre gewinnen konnten.

TEAMFARBEN:

Blau, Silber, Schwarz, Weiß

ERFOLGE:

Conference-Sieger (4)
NFL National: 1952
NFL Western: 1953, 1954, 1957

Division-Sieger (4)
NFL West: 1935
NFC Central: 1983, 1991, 1993

Play-off-Teilnahmen (18)
NFL: 1932, 1935, 1952, 1953, 1954, 1957, 1970, 1982, 1983, 1991, 1993, 1994, 1995, 1997, 1999, 2011, 2014, 2016

FORD FIELD

Das Stadion wurde von 1999 bis 2002, gleichzeitig mit dem benachbarten Comerica Park, dem Baseballstadion der Detroit Tigers, in der Innenstadt Detroits gebaut, um Sportgroßereignisse wieder von den Vororten ins Zentrum der Stadt zu bringen. Die Detroit Lions, die zuvor im Silverdome in Pontiac ihre Spiele ausgetragen hatten, zogen ebenso um wie die Detroit Tigers, die nun ihre Spiele im Baseballstadion auf der anderen Seite der Straße des Ford Field austragen.

Die Spieloberfläche für die Football-Spiele wurde aus Autoreifen hergestellt, die die Firma Bridgestone-Firestone zurückrufen lassen musste.

Die Kosten des Neubaus, ca. 300 Millionen US-Dollar, wurden zum Großteil durch öffentliche Gelder sowie den Verkauf von Namensrechten aufgebracht. Den Namen des Stadions sicherte sich Ford für 20 Jahre für einen Preis von 40 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig ist die Ford-Familie, insbesondere William Clay Ford Senior als Besitzer der Detroit Lions, in die Stadion-Betreibergesellschaft eingebunden.

Zuschauerkapazitäten
Zu normalen Footballspielen der Detroit Lions kann das Ford Field 65.000 Menschen Platz bieten. Durch eine andere Bestuhlung kann die Kapazität auf bis zu 70.000 erweitert werden. Das Basketballspiel zwischen der Michigan State University und der University of Kentucky am 13. Dezember 2003 verfolgten 79.129 Fans, dafür waren einige Sitze zugunsten von Stehplätzen entfernt worden. Bei einer Wrestlingveranstaltung am 1. April 2007 (WWE WrestleMania 23) wurde mit 80.103 Zuschauern ein neuer Besucherrekord aufgestellt

STADION:

STADION-BEZEICHNUNGEN:

-

KEY-FACTS:

Baubeginn: 16. November 1999
Eröffnung: 24. August 2002
Kapazität: 65.000 Plätze

SOCIAL-MEDIA EMPFEHLUNGEN:

OBEN