LOGIN-DATEN VERGESSEN?

FANTASY FOOTBALL - 101

Fantasy Football 101: Die Draft-Vorbereitungen

Wir haben uns die Grundlagen bereits angeschaut und wissen nun wie wir unsere Teams am besten zusammenstellen sollten und worauf es zu achten gilt. Wie aber sieht der Draft selbst aus und was sollten wir da beachten? Das schauen wir uns in diesem Bereich an...

Vor jeder Saison braucht es Vorbereitung und als Fantasy Manager müssen wir uns mit den Spielern der NFL auseinandersetzen. Hierzu sollten wir uns möglichst viele Informationen besorgen, um uns ein Bild von unseren potentiellen Team-Spielern machen zu können. Zudem solltet Ihr eine gute Übersicht darüber haben, welche Positionen beim Fantasy Football generell gute Punktelieferanten darstellen. Hierzu haben wir in der Community mal eine Umfrage gestartet:

Natürlich hat jeder seine eigene Philosophie und wir wollen und werden hier auch gar keine Belehrungen in der Richtung abgeben. Nur so viel: findet für den Draft am besten Eure eigene Gewichtung was Positionen angeht und geht danach dann vor.  Wir können auf jeden Fall empfehlen, dass Ihr Euch eine Liste zusammenstellt und für jede Position auch ein paar Alternativen einplant -  in den meisten Fällen bleibt für Euch eine der Alternativen übrig, sofern Eure erste Wahl durch andere Mitspieler ausgewählt wurde. So vermeidet Ihr, dass Ihr völlig überrascht werdet und Schnellschüsse in Eurem Zeitfenster (mehr dazu weiter unten) machen müsst.

Testen des Draft-Clients:
Eine der wichtigsten Vorbereitungen (aus technischer Sicht) ist das Testen des Draft-Clients - damit am Tag des Live-Drafts auch wirklich alles funktioniert. Dazu stellt die NFL (hier haben wir ja unsere Liga eingerichtet) einen Test-Link zur Verfügung: https://hul1.league.fantasy.nfl.com/draftclienttest

Ablauf des Snake-Drafts:
Um die Vorbereitungen auf den Draft am besten vorzunehmen, sollten wir uns zuallererst den Ablauf des Drafts unserer HuddleUp-League ansehen. Wir nutzen hierbei das traditionelle Snake-Draft Verfahren, dass für die erste Runde alle Teams wild durcheinander mischt und somit die Reihenfolge der 1. Runde festlegt. In der zweiten Runde wird diese Reihenfolge umgekehrt, so dass der letzte Manager der ersten Runde in der zweiten Runde beginnt. Diese Umkehrung der Reihenfolge findet zu jedem Rundenwechsel statt, bis alle Spielerpositionen in den Teams belegt sind. Dann sind wir mit dem Draft durch und die Teams sind aufgestellt.

Zeitfenster für den eigenen Pick:
Wir haben hier das Zeitfenster für den eigenen Pick (wenn man also an der Reihe ist) vorerst auf 30 Sekunden gesetzt, damit der Draft insgesamt nicht zu lang ist. Allein wegen dieses relativ engen Zeitfensters sollte man schon eine Liste an Spielern (inkl. Alternativoptionen für die Wunschspieler) zur Hand haben - ansonsten verrinnen die 30 Sekunden und man kann nicht den Ersatz finden, wenn der eigentlich gewünschte Spieler einem vorher bereits weggeschnappt wurde.

Was passiert, wenn ich zu langsam bin?
Sind die 30 Sekunden für den eigenen Pick abgelaufen, hat man natürlich nicht einfach nur Pech gehabt und man geht die Runde leer aus - das System von fantasy.nfl.com wählt dann automatisch einen Spieler für das Team. Ob das dann jedoch die beste Wahl ist, kann man nicht vorhersagen - es wird auf jeden Fall kein schlechter Pick sein. Dennoch können wir nur davon abraten, den Draft durchlaufen zu lassen und sich die Spieler vom System auswählen zu lassen. Es soll ja vor allem um das eigene Team gehen, mit dem man Erfolg haben will, nicht um ein zugeteiltes Team. 


Wir wünschen an dieser Stelle natürlich jetzt schonmal allen Teams einen tollen Draft und richtig gute Picks, damit wir gemeinsam eine tolle und vor allem spannende Saison 2020 zusammen erleben!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OBEN