LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Pre-Season 2020:

1. @ Seattle Seahawks
2. @ San Francisco 49ers
3. vs. Arizona Cardinals
4. vs. Los Angeles Rams

Regular-Season 2020:

1. @ Carolina Panthers
2. vs. New Orleans Saints
3. @ New England Patriots
4. vs. Buffalo Bills
5. @ Kansas City Chiefs
6. Bye Week
7. vs. Tampa Bay Buccaneers
8. @ Cleveland Browns
9. @ Los Angeles Chargers
10. vs. Denver Broncos
11. vs. Kansas City Chiefs
12. @ Atlanta Falcons
13. @ New York Jets
14. vs. Indianapolis Colts
15. vs. Los Angeles Chargers
16. vs. Miami Dolphins
17. @ Denver Broncos

Die Las Vegas Raiders vor der neuen Saison...

Neue Stadt, neues Stadion - alles ist neu für die Raiders!! Welche Rolle werden sie in dieser Saison spielen können?

FOOTBALL

  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Gerüchteküche,Green Bay Packers,NFL
    Aaron Rodgers: Kein Karriere-Ende in Green Bay?
    Aaron Rodgers will seine Karriere bei den Green Bay Packers immer noch beenden, ...
    MEHR ERFAHREN +
  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Arizona Cardinals,Atlanta Falcons,Baltimore Ravens,Buffalo Bills,Carolina Panthers,Chicago Bears,Cincinnati Bengals,Cleveland Browns,Dallas Cowboys,Denver Broncos,Detroit Lions,Green Bay Packers,Houston Texans,Indianapolis Colts,Jacksonville Jaguars,Kansas City Chiefs,Las Vegas Raiders,Los Angeles Chargers,Los Angeles Rams,Miami Dolphins,Minnesota Vikings,New England Patriots,New Orleans Saints,NFL,NY Giants,NY Jets,Philadelphia Eagles,Pittsburgh Steelers,San Francisco 49ers,Seattle Seahawks,Tampa Bay Buccaneers,Tennessee Titans
    Vorlage – Blogpost
    Die Seattle Seahawks gingen mit viel Cap Space und mehreren klaren Baustellen in...
    MEHR ERFAHREN +

GESCHICHTE & ERFOLGE:

Die Las Vegas Raiders (englisch für „Las Vegas Räuber/Plünderer“) sind ein American-Football-Team der amerikanischen Profiliga National Football League (NFL) aus Paradise, Nevada, einem Vorort von Las Vegas. Sie gehören gemeinsam mit den Denver Broncos, den Kansas City Chiefs und den Los Angeles Chargers der Western Division innerhalb der American Football Conference (AFC) an. Im Jahr 1960 nahmen die Raiders den Spielbetrieb in der American Football League (AFL) auf, in der sie eine Meisterschaft feierten und dreimal Divisionssieger wurden. Aufgrund der Fusion der AFL mit der NFL im Jahr 1970 schlossen sich die Raiders der NFL an. Die Raiders sind seither zwölffacher Divisionssieger und bestritten fünf Super Bowls, die sie dreimal für sich entschieden: Super Bowl XI, Super Bowl XV und Super Bowl XVIII. Die Raiders haben 13 Mitglieder in der Pro Football Hall of Fame.

Das in Oakland gegründete Team spielte von 1982 bis 1994 in Los Angeles. Am 22. Januar 2020 zog das Franchise in das Allegiant Stadium nahe Las Vegas, Nevada, um.

Die American Football League wurde am 14. August 1959 ins Leben gerufen. Die Oakland Raiders gehörten nicht zu den acht Gründungsmitgliedern, sondern rückten erst im Januar 1960 für die in die National Football League gewechselten Minnesota Vikings nach. Ein Hauptgrund dafür war, dass kein adäquates Stadion in Oakland vorhanden war. Bis 1966 das 54.616 Zuschauer fassende Oakland Coliseum eröffnet wurde, mussten die Raiders im Kezar Stadium oder dem Candlestick Park, auf der anderen Seite der Bucht von San Francisco spielen. Die ersten Jahre der Vereinsgeschichte waren sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits davon durch Schwierigkeiten geprägt. Das Ergebnis der ersten drei Spielzeiten war eine Bilanz mit nur neun Siegen bei 33 Niederlagen. Die Zuschauerzahlen blieben konstant unter 11.000 pro Spiel. Dies änderte sich mit der Verpflichtung von Al Davis als Head Coach und General Manager. Dem früheren Assistenz-Trainer der San Diego Chargers gelang es innerhalb kurzer Zeit, eine Erfolgsmannschaft zu formen. Hatte die Saison 1962 noch mit einem Sieg bei 13 Niederlagen geendet, folgte unter Davis 1963 ein Saisonabschluss mit 10-4 Siegen. Davis wurde prompt zum AFL Coach des Jahres gewählt. Mit den drei bekanntesten Slogans Al Davis’ „Pride and Poise“, „Commitment to Excellence“ und „Just Win, Baby“, die allesamt eingetragene Schutzmarken sind, konnten die Raiders von 1965 bis 1985 insgesamt 19 Mal die beste Abschlussbilanz der AFC West vorweisen. Während dieser Zeit gewannen sie zwölf Titel, 1967 die AFL-Meisterschaft, 1976, 1980 und 1983 die AFC-Meisterschaft sowie die Super Bowls XI, XV und XVIII. Die Raiders waren außerdem das einzige Team der AFL und NFL, das jeweils in den 1960ern, 1970ern und 1980ern den Super Bowl gewann. Die Raiders spielten zudem 1968 im berühmten „Heidi Game“ (43:32 gegen die New York Jets), in dem die NBC die Spielübertragung beim Stand von 29:32 abbrach und den Kinderfilm Heidi kehrt heim zeigte, so dass die TV-Zuseher die beiden Last-Minute-Touchdowns der Raiders verpassten. Unfreiwillig sorgten die Raiders dafür, dass seitdem alle Footballübertragungen in voller Länge ausgestrahlt werden.[5] Nach seinem Einstieg bei den Raiders verließ Davis das Team 1966, um AFL Commissioner zu werden, kehrte aber 1967 zurück und übernahm das Management des Clubs. Bis zu seinem Tod 2011 befanden sich die Raiders unter seiner persönlichen Führung.

Los Angeles Raiders
Aufgrund juristischer Auseinandersetzungen, die einige Jahre andauerten, beschloss Davis im Jahr 1982 den Umzug des Traditionsvereins in die kalifornische Metropole Los Angeles. Zwischen den Jahren 1982 und 1995 qualifizierten sich die damaligen Los Angeles Raiders siebenmal für die Play-offs und gewannen 1984 ihren dritten Super Bowl. Aufgrund der andauernden Streitigkeiten um den Bau eines neuen Stadions kehrten die Raiders im Jahr 1995 nach Oakland zurück.
Im Januar 2017 reichten die Raiders einen Antrag auf einen Umzug der Mannschaft von Oakland nach Las Vegas bei der NFL ein. Ende März 2017 stimmten 31 der 32 Teambesitzer dem Umzug nach Las Vegas zu, der am 22. Januar 2020 stattfand.

TEAMFARBEN:

Schwarz, Silber

ERFOLGE:

Super-Bowl-Sieger (3)
1976 (XI), 1980 (XV), 1983 (XVIII)

Conference-Sieger (4)
AFC: 1976, 1980, 1983, 2002

Division-Sieger (15)
AFL West: 1967, 1968, 1969
AFC West: 1970, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1983, 1985, 1990, 2000, 2001, 2002

ALLEGIANT STADIUM

Das Allegiant Stadium ist ein im Bau befindliches Football- und Fußballstadion in der US-amerikanischen Stadt Paradise im Bundesstaat Nevada. Es dient ab 2020 als Heimstätte des NFL-Teams der Las Vegas Raiders sowie der UNLV Rebels, dem College-Football-Team der University of Nevada, Las Vegas.

Im Januar 2016 schlug die Las Vegas Sands Corporation den Neubau eines eine Milliarde US-Dollar teuren Stadions als neue Heimstätte des College-Football-Teams der University of Nevada, Las Vegas vor, das mindestens 65.000 Sitzplätze umfassen sollte. Zusätzlich wurden Gespräche mit Mark Davis, dem Besitzer der Oakland Raiders geführt, nachdem kurz zuvor ein Umzug der Raiders nach Los Angeles von der NFL abgelehnt worden war. Später stiegen die geplanten Kosten auf 1,9 Milliarden Dollar an.

Am 28. April 2016 gab Davis offiziell bekannt, dass er anstrebe, mit den Raiders nach Las Vegas umzuziehen und sicherte 500 Millionen Dollar Unterstützung für ein neues Stadion im Raum Las Vegas zu. Nachdem sich die Las Vegas Sands Corporation aus dem Projekt zurückzog, erklärte deren CEO Sheldon Adelson seine Bereitschaft, das Stadion aus seinem eigenen Vermögen mitzufinanzieren.

Im Oktober 2016 stimmten der Senat und die Assembly von Nevada dem Plan zu, den Bau eines neuen Stadions mit 750 Millionen Dollar zu unterstützen. Die Finanzierung erfolgt über eine Erhöhung der Hotelsteuer.

Am 19. Januar 2017 reichten die Oakland Raiders bei der NFL den Antrag auf einen Umzug nach Las Vegas ein. Nachdem sich Adelson Anfang 2017 aus der Finanzierung zurückzog, womit das Projekt zu kippen drohte, fanden die Raiders im März 2017 mit der Bank of America einen neuen Geldgeber. Am 27. März 2017 stimmten die Besitzer der 32 NFL-Teams dem Umzug mit 31:1 Stimmen zu, wobei Stephen M. Ross als Besitzer der Miami Dolphins als einziger gegen den Umzug stimmte.

Die Raiders kauften am 1. Mai 2017 ein etwa 25 Hektar großes Grundstück für 77,5 Millionen Dollar, auf dem das Stadion entsteht.

Am 13. November 2017 fand der erste Spatenstich statt. Ab 2020 sollen die Raiders dort spielen können, als Termin für die Fertigstellung ist der 1. August 2020 angesetzt.

Am 5. August 2019 einigte sich die aus Las Vegas stammende Billigfluggesellschaft Allegiant Air mit den Raiders über einen Sponsoringvertrag für den Stadionnamen. Die Fluglinie zahlt jährlich geschätzte 20 bis 25 Mio. US-Dollar. Seitdem trägt das zuvor mit dem provisorischen Namen Las Vegas Stadium bezeichnete Bauwerk den Namen Allegiant Stadium.

STADION:

STADION-BEZEICHNUNGEN:

keine

KEY-FACTS:

Baubeginn: 13. November 2017
Eröffnung: August 2020 (geplant)
Kosten: 1,9 Mrd. US-Dollar
Kapazität: 72.000 Plätze (max.)

OBEN