LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Pre-Season 2020:

1. vs. Tampa Bay Buccaneers
2. vs. New Orleans Saints
3. @ New York Jets
4. @ Carolina Panthers

Regular-Season 2020:

1. @ New York Giants
2. vs. Denver Broncos
3. vs. Houston Texans
4. @ Tennessee Titans
5. vs. Philadelphia Eagles
6. vs. Cleveland Browns
7. @ Baltimore Raven
8. Bye Week
9. @ Dallas Cowboys
10. vs. Cincinnati Bengals
11. @ Jacksonville Jaguars
12. vs. Baltimore Ravens
13. vs. Washington Redskins
14. @ Buffalo Bills
15. @ Cincinnati Bengals
16. vs. Indianapolis Colts
17. @ Cleveland Browns

Die Pittsburgh Steelers vor der neuen Saison...

Welche Rolle werden sie in dieser Saison spielen können?

FOOTBALL

  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Gerüchteküche,Green Bay Packers,NFL
    Aaron Rodgers: Kein Karriere-Ende in Green Bay?
    Aaron Rodgers will seine Karriere bei den Green Bay Packers immer noch beenden, ...
    MEHR ERFAHREN +
  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Arizona Cardinals,Atlanta Falcons,Baltimore Ravens,Buffalo Bills,Carolina Panthers,Chicago Bears,Cincinnati Bengals,Cleveland Browns,Dallas Cowboys,Denver Broncos,Detroit Lions,Green Bay Packers,Houston Texans,Indianapolis Colts,Jacksonville Jaguars,Kansas City Chiefs,Las Vegas Raiders,Los Angeles Chargers,Los Angeles Rams,Miami Dolphins,Minnesota Vikings,New England Patriots,New Orleans Saints,NFL,NY Giants,NY Jets,Philadelphia Eagles,Pittsburgh Steelers,San Francisco 49ers,Seattle Seahawks,Tampa Bay Buccaneers,Tennessee Titans
    Vorlage – Blogpost
    Die Seattle Seahawks gingen mit viel Cap Space und mehreren klaren Baustellen in...
    MEHR ERFAHREN +

GESCHICHTE & ERFOLGE:

Die Steelers erreichten bisher achtmal den Super Bowl und verließen den Platz sechsmal als Sieger. Den Super Bowl XLIII in Tampa am 1. Februar 2009 gewannen die Steelers gegen die Arizona Cardinals mit 27:23 und sind damit das erfolgreichste Team des seit 1967 ausgetragenen Super Bowls, gemeinsam mit den New England Patriots, die den Titel beim Super Bowl LIII ebenfalls zum sechsten Mal erringen konnten.

Die Steelers gehören zu den sieben ältesten noch existierenden Teams der NFL. Sie wurden 1933 unter dem Namen Pittsburgh Pirates von Arthur Joseph Rooney gegründet und in die Eastern Division der damals zehn Teams umfassenden NFL integriert. Ihren ersten Divisionstitel durften die Steelers allerdings erst knapp 40 Jahre später feiern. Erst 1940 erfolgte die Umbenennung in Steelers, um der Bedeutung der Stahlindustrie in und um Pittsburgh Rechnung zu tragen.
1943 fusionierten die Pittsburgh Steelers aufgrund des Zweiten Weltkriegs mit den Philadelphia Eagles und traten gemeinsam unter dem Namen Philadelphia-Pittsburgh „Steagles“ an. Ein Jahr später wurde das Team wieder eigenständig.

 

TEAMFARBEN:

Schwarz und Gold 

ERFOLGE:

Super-Bowl-Sieger (6)
1974 (IX), 1975 (X), 1978 (XIII), 1979 (XIV), 2005 (XL), 2008 (XLIII)

Conference-Sieger (8)
AFC: 1974, 1975, 1978, 1979, 1995, 2005, 2008, 2010

Division-Sieger (23)
AFC Central: 1972, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, 1979, 1983, 1984, 1992, 1994, 1995, 1996, 1997, 2001
AFC North: 2002, 2004, 2007, 2008, 2010, 2014, 2016, 2017

Play-off-Teilnahmen (31)
NFL: 1947, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, 1979, 1982, 1983, 1984, 1989, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 2001, 2002, 2004, 2005, 2007, 2008, 2010, 2011, 2014, 2015, 2016, 2017

 

HEINZ FIELD

Das Heinz Field (auch bekannt als Steelers Stadium) ist ein Football-Stadion in der US-amerikanischen Stadt Pittsburgh im Bundesstaat Pennsylvania. Es befindet sich im Stadtviertel North Shore und ist in erster Linie die Heimstätte der Pittsburgh Steelers in der National Football League (NFL) und dem NCAA-College-Football-Team der Pittsburgh Panthers von der University of Pittsburgh (Pitt) genutzt.
Nach der kontrollierten Sprengung des Three Rivers Stadium am 11. Februar 2001 wurde das Heinz Field an gleicher Stelle erbaut und öffnete am 25. August 2001. Es wurde nach der örtlich ansässigen H. J. Heinz Company benannt, welche die Namensrechte 2001 erwarb. Bisher fand unter anderen sportlichen Veranstaltungen das NHL Winter Classic 2011 zwischen den Eishockey-Teams der Pittsburgh Penguins und der Washington Capitals am 1. Januar 2011 im Heinz Field statt.

In Verbindung mit dem PNC Park, dem Heimstadion der Pittsburgh Pirates und dem Mehrzweckzentrum David L. Lawrence Convention Center wurde Heinz Field für 281 Mio. US-Dollar (heute 404.9 Mio. US-Dollar) finanziert. Das Stadion mit seiner Lage am Ohio River, an der Nordseite der Stadt, wurde unter Berücksichtigung von Pittsburghs Vergangenheit als bedeutender Stahlproduzent entworfen, wodurch 12.000 Tonnen Stahl für den Bau zum Einsatz kamen. Die Grundsteinlegung erfolgte im Juni 1999 und das erste Football-Spiel fand im September 2001 statt. Das erste NFL-Spiel folgte am 7. Oktober mit dem Conference-Derby Pittsburgh Steelers gegen Cincinnati Bengals. Die natürliche Rasenoberfläche des Feldes wurde in der Vergangenheit stark kritisiert, diese Rufe verhallten allerdings nach Zustimmung von Trainern und Spielern.

Bisher waren alle 68.400 Sitzplätze bei jedem Heimspiel der Steelers ausverkauft, eine Strähne welche sich bis ins Jahr 1972 zurückverfolgen lässt (ein Jahr bevor lokale Übertragungen von Heimspielen in der NFL erlaubt wurden). Im Eingangsbereich des Stadions befindet sich eine Sammlung historischer Erinnerungsstücke von Steelers und Panthers. Das Heinz Field diente als Heim-Feld der Gotham Rogues in dem Film The Dark Knight Rises. Schätzungsweise 15.000 unbezahlte Statisten füllten das Stadion während der Dreharbeiten am 6. August 2011.

STADION:

STADION-BEZEICHNUNGEN:

TheSteelers Stadium 

KEY-FACTS:

Baubeginn: 18. Juni 1999
Eröffnung: 18. August 2001
Kosten: 281 Mio. US-Dollar
Kapazität: 68.400 Plätze (seit 2015)

OBEN