LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Pre-Season 2020:

1. @ Washington Redskins
2. vs. New York Giants
3. @ Tampa Bay Buccaneers
4. vs. Chicago Bears

Regular-Season 2020:

1. @ Denver Broncos
2. vs. Jacksonville Jaguars
3. @ Minnesota Vikings
4. vs. Pittsburgh Steelers
5. vs. Buffalo Bills
6. vs. Houston Texans
7. Bye Week
8. @ Cincinnati Bengals
9. vs. Chicago Bears
10. vs. Indianapolis Colts
11. @ Baltimore Ravens
12. @ Indianapolis Colts
13. vs. Cleveland Browns
14. @ Jacksonville Jaguars
15. vs. Detroit Lions
16. @ Green Bay Packers
17. @ Houston Texans

Die Tennessee Titans vor der neuen Saison...

Welche Rolle werden sie in dieser Saison spielen können?

FOOTBALL

  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Gerüchteküche,Green Bay Packers,NFL
    Aaron Rodgers: Kein Karriere-Ende in Green Bay?
    Aaron Rodgers will seine Karriere bei den Green Bay Packers immer noch beenden, ...
    MEHR ERFAHREN +
  • 08 Juni 2020 von ADMIN, in Arizona Cardinals,Atlanta Falcons,Baltimore Ravens,Buffalo Bills,Carolina Panthers,Chicago Bears,Cincinnati Bengals,Cleveland Browns,Dallas Cowboys,Denver Broncos,Detroit Lions,Green Bay Packers,Houston Texans,Indianapolis Colts,Jacksonville Jaguars,Kansas City Chiefs,Las Vegas Raiders,Los Angeles Chargers,Los Angeles Rams,Miami Dolphins,Minnesota Vikings,New England Patriots,New Orleans Saints,NFL,NY Giants,NY Jets,Philadelphia Eagles,Pittsburgh Steelers,San Francisco 49ers,Seattle Seahawks,Tampa Bay Buccaneers,Tennessee Titans
    Vorlage – Blogpost
    Die Seattle Seahawks gingen mit viel Cap Space und mehreren klaren Baustellen in...
    MEHR ERFAHREN +

GESCHICHTE & ERFOLGE:

Die Tennessee Titans sind eine American-Football-Mannschaft der National Football League (NFL) aus Nashville im US-Bundesstaat Tennessee. Sie spielen in der zur American Football Conference (AFC) gehörenden Southern Division, gemeinsam mit den Houston Texans, den Indianapolis Colts und den Jacksonville Jaguars. Von der Gründung 1959 beziehungsweise dem ersten Ligabetrieb 1960 bis zum Auszug aus dem Reliant Astrodome 1996 hießen sie Houston Oilers, bis zum Umzug in das aktuelle Stadion, das Nissan Stadium, 1998 Tennessee Oilers.

CHRONOLOGISCHER WERDEGANG DES FRANCHISES:

  • Houston Oilers (1960–1996)
  • Tennessee Oilers (1997–1998)
  • Tennessee Titans (1999–heute)

Die Houston Oilers waren 1959 Gründungsmitglied der American Football League (AFL) und kamen mit der Fusion 1970 zur NFL. In den ersten beiden Jahren der AFL konnte die Mannschaft das Endspiel gewinnen, was bis dato ihre einzigen Erfolge im Sinne von gewonnenen Endspielen sind. Ihren ersten Super Bowl konnten sie 2000 spielen, verloren diesen jedoch gegen die St. Louis Rams.

TEAMFARBEN:

navy, Titans-blau, weiß, rot, silber

ERFOLGE:

NFL-Meister (2)
AFL 1960, 1961

Conference-Sieger (1)
AFC: 1999

Division-Sieger (9)
AFL East: 1960, 1961, 1962, 1967
AFC Central: 1991, 1993, 2000
AFC South: 2002, 2008

Play-off-Teilnahmen (23)
AFL: 1960, 1961, 1962, 1967, 1969
NFL: 1978, 1979, 1980, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1999, 2000, 2002, 2003, 2007, 2008, 2017, 2019

NISSAN STADIUM

Das Nissan Stadium ist ein American-Football-Stadion in der US-amerikanischen Stadt Nashville, Hauptstadt des Bundesstaates Tennessee. Es bietet momentan 69.143 Besuchern Platz, u. a. in 175 Luxus-Suiten und auf 12.000 Clubsitzen. Das von HOK Sport entworfene Stadion besitzt drei Tribünenebenen. Der untere Rang verläuft komplett um das Spielfeld. Der mittlere sowie der obere Rang sind an den Endzonen offen. Hier sind die Videoleinwände aufgestellt. Die Kosten der am Ufer des Cumberland River liegenden Anlage von 290 Mio. US-Dollar verteilten sich zu 70,9 Prozent auf öffentliche Mittel. Die restlichen 29,1 Prozent wurden privat beigesteuert.

Das Franchise der Tennessee Titans aus der National Football League (NFL) trägt hier seit 1999 seine Partien aus und löste das Vanderbilt Stadium als deren Heimstätte ab. Die College-Football-Mannschaft der Tennessee State Tigers (Ohio Valley Conference) nutzte von 1999 bis 2011 das Stadion als alleinige Heimspielstätte. 2012 kehrte man in das renovierte Hale Stadium zurück. Heute teilen die Tigers die Heimspiele auf die beiden Stadien auf.

Von 1999 bis 2002 hieß das Stadion Adelphia Coliseum. Anschließend besaß es bis 2006 keinen Sponsornamen und hieß daher schlicht The Coliseum. Ab 2006 trug es den Namen LP Field, nach dem Unternehmen Louisiana Pacific.

Im Juni 2015 wurde der nordamerikanische Ableger des japanischen Automobilherstellers Nissan, Nissan North America, Namensgeber der Spielstätte. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren. Statt der bisher drei Millionen US-Dollar jährlich, zahlt Nissan 10 Millionen US-Dollar pro Jahr.

Zwei Mal war das Frauenfußballturnier SheBelieves Cup (2016 und 2019) in Nashville zu Gast.

Seit 2020 trägt das neue Franchise des Nashville SC aus der Major League Soccer (MLS), vorübergehend bis zur 2022 geplanten Fertigstellung des Nashville Fairgrounds Stadium, seine Heimspiele im Nissan Stadium aus.

Das Nissan Stadium ist ein Kandidat für die Fußball-Weltmeisterschaft 2026. Die Spielstätten stehen auf einer Liste von 23 Stadien. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Liste auf die endgültige Zahl von 16 Stadien reduziert.

STADION:

STADION-BEZEICHNUNGEN:

The Woodshed

KEY-FACTS:

Baubeginn: 03. Mai 1997
Eröffnung: 27. August 1999
Erstes Spiel: 12. September 1999
Kosten: 290 Mio. US-Dollar

Kapazität: 69.143 Plätze (seit 2006)

OBEN